Datenschutzerklärung nach DSGVO

​

I. Information über die Erhebung personenbezogener Daten

​

Im Folgenden informieren wir Sie über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website.

​

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist:

​

Jens Frank

Kreuzburger Str. 15

13125 Berlin

Deutschland

E-Mail: datenschutz@fut.jetzt

​

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns via E-Mail werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Nähere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt VI.

​

Falls wir für einzelne Funktionen unseres Angebots auf beauftragte Dienstleister zurückgreifen oder Ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen möchten, werden wir Sie über die jeweiligen Vorgänge informieren. Dabei nennen wir Ihnen auch die festgelegten Kriterien der Speicherdauer.

​

 

​

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

​

Personenbezogene Daten 

​

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Dazu können insbesondere (aber nicht nur) gehören: Name, Geburtsdatum, Emailadresse, Adresse und Telefonnummer aber auch Ihr Nutzerverhalten.

​

Verarbeitung

​

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

​

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten 

​

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Sobald auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis.

​

In bestimmten Fällen benötigen wir jedoch Ihren Namen und Ihre Adresse sowie weitere Angaben, damit wir die gewünschten Dienstleistungen erbringen oder individuelle Fragen beantworten können. Wir speichern und verarbeiten nur Daten, die Sie uns freiwillig oder automatisch zur Verfügung stellen. Sofern Sie Service-Leistungen in Anspruch nehmen, werden in der Regel nur solche Daten erhoben, die wir zur Erbringung der Leistungen benötigen. Soweit wir Sie um weitergehende Daten bitten, handelt es sich um freiwillige Informationen. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt ausschließlich zur Erfüllung des nachgefragten Services oder zur Wahrung eigener berechtigter Geschäftsinteressen. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nicht ohne Ihre notwendige Einwilligung.

​

Gesetzliche Grundlage der Erhebung und Speicherung ihrer personenbezogenen Daten

​

Personenbezogene Daten werden durch uns nur dann verarbeitet und weitergegeben, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben oder erlaubt ist oder wenn Sie eingewilligt haben. Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung unseres IT-Services erforderlich ist. 

​

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

​

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

​

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

​

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

​

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. 

​

Datenlöschung und Speicherdauer

​

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass die weitere Speicherung der Daten für eine Vertragserfüllung erforderlich ist.

​

 

​

III. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

​

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

​

Bei jedem Aufruf unserer Website erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. 

​

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

​

1. Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version

2. Das Betriebssystem des Nutzers

3. Den Internet-Service-Provider des Nutzers

4. Die IP-Adresse des Nutzers

5. Datum und Uhrzeit des Zugriffs

6. Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt

7. Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden.

​

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

​

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

​

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall.

​

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit. 

​

 

​

IV. Verwendung von Cookies

​

​

Auf unserer Webseite werden derzeit keine Cookies verwendet.

​

 

​

V. Links auf Webseiten Dritter

​

Sofern Sie externe Links nutzen, die im Rahmen unserer Internetseiten angeboten werden, erstreckt sich diese Datenschutzerklärung nicht auf diese Links. Informieren Sie sich deshalb bitte auf den Internetseiten der anderen Anbieter über die dort bereitgestellten Datenschutzerklärungen.

​

Haftung

​

jensfrank - Fenster und Türen haftet nicht für Inhalte verlinkter externer Seiten. Hierbei handelt es sich um fremde Inhalte, für die wir keine Haftung übernehmen und deren Inhalt wir uns nicht zu Eigen machen. Vor Verlinkung haben wir die Seiten auf Rechts- und Sittenwidrigkeit überprüft, es ist jedoch nicht auszuschließen, dass Inhalte im Nachhinein vom Anbieter verändert werden. Sollten Ihnen Rechtsverstöße oder sonstige unangemessene Inhalte auf verlinkten Seiten auffallen, bitten wir Sie um entsprechende Hinweise.

​

 

​

VI. Kontakt via E-Mail

​

Gesetzliche Aufbewahrungspflichten

​

Über die auf der Website im Impressum oder Kontakt bereitgestellte E-Mail-Adresse können Sie uns kontaktieren. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers sowie die Inhalte der Mail entsprechend der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gespeichert. Die Langzeitarchivierung von digitalen Geschäftsbriefen ist seit dem 01. Januar 2017 für alle Unternehmen Pflicht. Alle – auch per E-Mail – versendeten oder empfangenen Dokumente, die als Geschäftsbriefe gelten oder steuerrechtlich relevant sind, fallen unter die Regelungen für die ordnungsgemäße Buchführung (GoBD = Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff) und müssen sechs bzw. zehn Jahre in elektronischer Form archiviert werden. 

​

Risiken bei der Datenübertragung

​

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet bei der Kommunikation per E-Mail Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Wir versuchen unsererseits zeitgemäße Sicherheitstechnologien zu verwenden, können hier aber nur für unsere eigene Infrastruktur und für die von uns beauftragten Unternehmen sprechen. Eventuelle Sicherheitslücken, die sich z.B. auf Seiten unserer Kunden befinden, können wir mit unseren Maßnahmen nicht verhindern. Nähere Informationen zu unseren Sicherheitsstandards finden Sie unter Punkt VIII.

​

Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung 

​

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

​

Die Zulässigkeit einer (eingeschränkten) Verarbeitung personenbezogener Daten zu Zwecken der Erfüllung der gesetzlichen Archivierungs- und Aufbewahrungspflichten folgt aus Art. 6  Abs. 1 lit. c DSGVO. Nach dieser Norm ist eine Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der der Verantwortliche unterliegt, zulässig – dazu zählen die steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten.

​

 

​

VII. Rechte der betroffenen Person

​

Werden Ihre personenbezogene Daten von uns verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte zu:

​

Auskunftsrecht

​

Sie können gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Ihr Auskunftsverlangen schicken Sie bitte an datenschutz@machelfer.de.

​

Recht auf Berichtigung 

​

Sie haben gemäß Art. 16 DSGVO ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

​

Recht auf Löschung und Recht auf „Vergessenwerden“ 

​

Gemäß Art. 17 DSGVO können Sie die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Gemäß Art. 19 DSGVO sind unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten auch etwaige dritte Empfänger Ihrer Daten über das Löschungsersuchen zu unterrichten.

​

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

​

Unter Geltendmachung Ihres Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung laut Art. 18 DSGVO können Sie als Betroffener verlangen, dass sämtliche erhobene personenbezogene Daten fortan nur mit individueller Einwilligung (und zur Geltendmachung und Durchsetzung von Rechtsansprüchen) verarbeitet werden dürfen. Die Berechtigung des Verantwortlichen zur Speicherung wird dadurch allerdings nicht berührt.

​

Recht auf Datenübertragbarkeit

​

Nach Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht, vom Verantwortlichen die Herausgabe der erhobenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu verlangen, um diese eigenständig einem anderen übermitteln. Alternativ können Sie verlangen, dass Ihre Daten direkt an den bestimmungsgemäßen Empfänger übermittelt werden. 

​

Das Recht auf Datenübertragbarkeit ist auf die Fälle begrenzt, in denen

​

entweder Ihre Einwilligung in die originäre Verarbeitung erforderlich war oder aber Ihre Daten ohne Einwilligung zur Durchführung eines Vertragsverhältnisses rechtmäßig genutzt werden durften oder

(wie z B. im Online-Handel) die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt ist.

Recht auf Widerspruch

​

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, Widerspruch einzulegen (Art. 21 DSGVO).

​

MacHelfer verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

​

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Ihren Widerspruch richten Sie bitte an: datenschutz@machelfer.de.

​

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

​

Entsprechend Art. 77 DSGVO haben Sie zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

​

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

​

Sie können Ihr Einverständnis zur Datenspeicherung jederzeit widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Ihren Widerruf richten Sie bitte an: datenschutz@fut.jetzt. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.

​

Bitte haben Sie Verständnis, dass Sie sich in jedem Fall legitimieren müssen. 

​

 

​

VIII. Datensicherheit

​

SSL

​

Wir verwenden innerhalb des Webseitenbesuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer). Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schlüssel-/Schlosssymbols in der Statusleiste Ihres Browsers, oder daran, dass die Webseiten-URL mit https (Hypertext Transfer Protocol Secure) beginnt. Wir bedienen uns ausserdem zeitgemässer technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert und angepasst. 

​

TLS

​

Die Einrichtung einer Transportverschlüsselung ist gängiger Standard im Netz, um Ihre Daten vor Zugriffen durch Kriminelle zu schützen. Unser Mailserver unterstützt das TLS-Verfahren.

​

S/MIME

​

S/MIME ist ein Standard für die Verschlüsselung und das Signieren von Emails. Das Verfahren beruht auf dem Prinzip der hybriden Verschlüsselung: Es gibt jeweils einen privaten Schlüssel und einen öffentlichen Schlüssel. Um jemandem eine verschlüsselte Nachricht zu schicken, braucht man dessen öffentlichen Schlüssel und seinen eigenen privaten Schlüssel. Wenn Sie ein Sicherheits-Zertifikat besitzen, können Sie mit uns auf diesem Weg verschlüsselt kommunizieren.

​

 

​

IX. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

​

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018. Durch die Weiterentwicklung unserer Webseite oder unserer Angebote oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf unserer Website von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

​

Wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten oder zum Thema Datenschutz haben, im Falle von Auskunftsersuchen, Beschwerden oder Anregungen wenden Sie sich bitte an datenschutz@fut.jetzt.

​

 

​

Berlin, Juni 2018

​